Aktuelles

Bis auf Weiteres keine Proben 


(21.06.2020) Update: Bisher ist nach wie vor keine Probenarbeit für den Chor möglich. Sofern es die Bedingungen dann erlauben, wird ein vermutlich schrittweiser Wiedereinstieg ab August angestrebt. Genauere Informationen dazu werden zu gegebener Zeit auch an dieser Stelle zu finden sein.

(18.03.2020) Wie viele andere Vereine und Einrichtungen hat auch der Extra Chor Brandenburg seine Probenarbeit ab sofort bis auf Weiteres eingestellt. Dies dient dem Schutz unserer Mitglieder sowie deren Familien und Angehörigen. Wann wir unsere Proben wieder aufnehmen oder Auftritte realisieren können, ist derzeit nicht abzusehen. Wir hoffen, dass unsere Freunde, Partner und natürlich auch die Mitglieder selbst gesund durch diese bewegten Zeiten kommen und dass es bald wieder gute Auftritte vor begeistertem Publikum geben wird.



In den Karneval getanzt…

 

(27.02.2020) Restlos ausverkauft war der Saal im Pritzerber Haus der Begegnung am Sonntag vor dem Karneval und vom ersten Moment an begeisterte der Chor sein Publikum mit durchaus passender Musik. So ging es vom „Weissen Rössl“ weiter „An der blauen Donau“ entlang zu Besuch zur „Csárdasfürstin“. Das große Potpourri mit den bekanntesten Melodien aus Emmerich Kálmáns Operette war der Kern dieses Konzertes in Pritzerbe. Der Chor unter Leitung von Karsten Drewing präsentierte es hier zum ersten Mal in der Öffentlichkeit. Wie man den Reaktionen des Publikums entnehmen konnte, war die Premiere außerordentlich gelungen.


Nach einer kurzen Pause ging es dann ins London des vorigen Jahrhunderts. Melodien aus „My Fair Lady“ ließen die Gäste nicht ruhig auf ihren Plätzen sitzen. In nochmals leicht angepasstem Outfit entführte das Ensemble sein Publikum schließlich in die glitzerbunte ABBA-Zeit. Vor mehreren Jahren ebenfalls hier erstmal öffentlich aufgeführt, brachte der Chor nun abermals das Medley zum Musical „Mamma Mia“ auf die Bühne. Das Publikum dankte den Sängerinnen und Sängern um Chorleiter Karsten Drewing mit anhaltendem Applaus und erkämpfte sich zunächst „Thank You for the Music“ als Zugabe, ehe es die Akteure mit „Ich hätte getanzt heut Nacht“ in den Karneval entließen.




„Tanzen möcht‘ ich, jauchzen möcht‘ ich…“

 

(19.02.2020) Update: Nur noch begrenzt Karten verfügbar, Vorbestellung wird empfohlen!


(25.01.2020) Zu einem heiteren Konzert lädt der ExtraChorBrandenburg für Sonntag, den 23. Februar nach Pritzerbe ein. Im Haus der Begegnung in der Havelstraße wird sich das Ensemble unter der bewährten Leitung von Karsten Drewing mit Melodien von Ralph Benatzky und Robert Stolz, von Johann Strauss, Emmerich Kálmán, Frederick Loewe, sowie Benny Andersson / Björn Ulvaeus (ABBA) präsentieren. Der Kartenverkauf erfolgt unmittelbar vor Konzertbeginn. Vorbestellungen sind unter 0174 4122509 oder in der Rohrweberei Pritzerbe möglich.  


Termin:

  • Chorkonzert
    Sonntag, 23. Februar 2020, 16.30 Uhr
    Haus der Begegnung. Havelsee OT Pritzerbe

 

Plakat Pritzerbe
Plakat Pritzerbe
Plakat.pdf (166.53KB)
Plakat Pritzerbe
Plakat Pritzerbe
Plakat.pdf (166.53KB)

 


Fulminanter Jahresabschluss mit „Bunbury“

 

(07.01.2020) Vier praktisch ausverkaufte Vorstellungen von „Mein Freund Bunbury gab es zum Jahresende im Brandenburger Theater. Ein Beleg dafür, dass Inszenierung und Realisierung auf der Bühne beim Publikum richtig gut ankamen. Die letzte Vorstellung am Silvesterabend wurde auch von der Witwe des Komponisten Gerd Natschinski besucht. Sie zeigte sich besonders von der Leistung der Laienchöre im Rahmen der Inszenierung beeindruckt und lobte die Chorsängerinnen und -sänger ausdrücklich für ihr hervorragendes Spiel. Ein Lob, was die beteiligten Mitglieder des ExtraChors und Chorleiter Karsten Drewing, der den aus ExtraChor Theaterchor zusammengesetzten Bühnenchor musikalisch vorbereitet hat, ganz besonders auf sich beziehen können.




Große Resonanz für Weihnachtskonzerte

 

(04.01.2020) Unerwartet groß war die Resonanz auf die Einladung zu den zwei Weihnachtskonzerten des ExtraChors am 22. und 23. Dezember in Klein Kreutz und Brandenburg. Schon in der Klein Kreutzer Kirche waren zwei Tage vor Weihnachten alle Plätze im Kirchenschiff belegt, sodass ein Teil der Besucher auf der Orgelempore Platz nehmen musste. Am Abend des 23. Dezember konnte das Hauptschiff der früheren Kirche im Paulikloster die Gäste kaum fassen. Binnen kurzer Zeit waren auch dort alle Plätze belegt und das Konzert konnte vor vollbesetztem Gestühl stattfinden. Der Chor, die verschiedenen Gesangssolisten aus der Musikschulklasse von Chorleiter Karsten Drewing sowie Geigenschüler Florjan Kosinai erfreuten dann auch das Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm, zusammengestellt, moderiert und dirigiert wie immer vom langjährigen musikalischen Leiter des Ensembles, Karsten Drewing. So konnten die Besucher am Ende der Konzerte in weihnachtlicher Stimmung den Heimweg antreten.

 



„Kommet Ihr Hirten“ – Weihnachtskonzert an neuem Ort

 

(11.12.2019) Das Weihnachtskonzert am Abend des 23. Dezember gehört für den Extra Chor Brandenburg und viele Gäste schon zum festen Termin in der Weihnachtszeit. Das Besucherinteresse wuchs von Jahr zu Jahr, sodass die Nikolaikirche die Gäste kaum noch aufnehmen konnte. Aus diesem Grunde wird das traditionelle Konzert in diesem Jahr nicht wie gewohnt in der Nikolaikirche, sondern im Paulikloster stattfinden. Zusätzlich zu dem Konzert am 23. Dezember wird es am Tag zuvor ein weiteres Konzert mit demselben Programm geben. Ort dafür ist die Kirche im Brandenburger Ortsteil Klein Kreutz.

 

In diesem Jahr wird das Konzert in Zusammenarbeit mit der Musikschule Vicco von Bülow durchgeführt. So hat Chorleiter Karsten Drewing auch verschiedene Gesangs- und Instrumentalschüler der Einrichtung  in das Programm integriert. Das Ensemble und seine musikalischen Gäste freuen sich darauf, das Publikum an beiden Tagen mit einem festlichen Programm auf die bevorstehenden Festtage einzustimmen.


Termine:

  • Sonntag, 22. Dezember 2019, 17 Uhr
    Kirche Klein Kreutz
  • Montag, 23. Dezember 2019, 18 Uhr
    Paulikloster, Brandenburg an der Havel

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


Plakat Weihnachtskonzerte
Plakat Weihnachtskonzerte
Paulikloster.pdf (181.87KB)
Plakat Weihnachtskonzerte
Plakat Weihnachtskonzerte
Paulikloster.pdf (181.87KB)



Erfolg für das Theater

 

(22.10.2019) Beifall ist immer eine begehrte Anerkennung für künstlerische Arbeit. Bei der Premiere und den folgenden Vorstellungen von „Mein Freund Bunbury“ gab es richtig viel davon. Die Arbeit war für alle Beteiligten anspruchsvoll, aber alle Mühen haben sich gelohnt. Das Publikum der bisher drei Vorstellungen war begeistert und viele Stimmen meinten, man hätte keinen Unterschied zwischen den Theaterprofis und den Laien der Chöre feststellen können. Das ist natürlich besonderes Lob und besonderer Ansporn für die beteiligten Sängerinnen und Sänger des ExtraChores und auch Anerkennung für die Vorbereitung der Chöre durch ExtraChor-Leiter Karsten Drewing. Der ExtraChor freut sich über den großen Erfolg auf der Bühne und auch über den Auftrieb, den der aktuelle Erfolg dem Theater unter seiner neuen Führung geben sollte. Und wir freuen uns schon auf die weiteren Aufführungen am Jahresende.



Musical im Brandenburger Theater - der Extra Chor Brandenburg ist dabei

 

(21.08.2019) In einer Neuinszenierung widmet sich das Brandenburger Theater dem Musical „Mein Freund Bunbury“ mit der Musik von Gerd Natschinski. Ein Teil des ExtraChores steht bei dieser Produktion neben Mitgliedern des neu gegründeten Theaterchores auf der Bühne. Die Verantwortung für die Einstudierung der Chorstücke hat unser Chorleiter Karsten Drewing übernommen. Die Arbeit an dem Projekt hat bereits begonnen und wird den Chor ordentlich fordern. Wir freuen uns, dass wir dabei sein können und sind gespannt darauf, wie das Brandenburger Publikum die Inszenierung aufnimmt. Premiere ist am 4. Oktober, weitere Aufführungen folgen bis zum Jahresende. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Theaters



Sommernachtsgala und Musikschulfest

 

(19.06.2019) Es war Neuland in mehrfacher Hinsicht – zum ersten Mal sollte bei der von Michael Treffehn seit mehreren Jahren organisierten Sommernachtsgala ein Chor mit von der Partie sein und ebenso zum ersten Mal würde der ExtraChor im Rahmen eines Konzertes mit großem Sinfonieorchester auftreten. Die Vorbereitung im ExtraChor unter Leitung von Karsten Drewing lief seit Jahresbeginn, aber zusammensetzen konnte Dirigent Frank Flade aus Rostock alles erst am Mittag vor der abendlichen Gala. Erst zu diesem Zeitpunkt konnten neben den Brandenburger Symphonikern und den Solisten auch der ExtraChor und die Rostocker Singakademie als zweiter mitwirkender Chor bei den Proben dabei sein. Die Erwartungen bei Beteiligten wie Publikum waren groß, die St. Katharinenkirche war ausverkauft und die Veranstaltungsreihe hat in Brandenburg einen sehr guten Namen. Am Abend wurde aber niemand enttäuscht. Orchester, Solisten und Chöre haben die Gäste überzeugt, es gab langen Beifall und mehrere Zugaben, ehe das Konzert zu Ende war. Veranstalter Michael Treffehn und Dirigent Frank Flade bedankten sich im Anschluss noch ausdrücklich bei ExtraChor und Singakademie für die professionelle Vorbereitung und für die hervorragende Leistung beim Galakonzert selbst. Auch aus den Reihen des Orchesters gab es etliche lobende Worte für die Chöre. Die Lokalzeitung würdigte das Konzert mit diesem Artikel https://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Operngala-in-Sankt-Katharinen


Der ExtraChor mit seinem Chorleiter Karsten Drewing bedankt sich seinerseits bei Michael Treffehn für die Einladung und die damit verbundene Möglichkeit, in diesem für das Ensemble neuen Rahmen auftreten zu können sowie bei den Mitwirkenden und Dirigent Frank Flade für die unkomplizierte Zusammenarbeit.

  

Nur eine Woche später trat der ExtraChor im Rahmen des Musikschulfestes auf dem Marienberg auf. Bei nicht ganz optimalen äußeren Bedingungen präsentierte sich der Chor unter Leitung von Karsten Drewing dort mit Melodien aus der Csardasfürstin von Emmerich Kalman, aus My fair Lady von Frederic Loewe und einem ABBA-Medley. Den Zuhörern hat es trotzdem gefallen und der ExtraChor verabschiedete sich damit in die wohlverdiente Sommerpause.



Gala in St. Katharinen

 

(15.04.2019) Im Herbst vorigen Jahres wurde der ExtraChor eingeladen, an der Sommernachtsgala zu Pfingsten in der Katharinenkirche mitzuwirken. Ein Angebot, welches der Chor sehr gerne annahm. Schließlich widmet sich das Ensemble, gemäß seiner Herkunft, immer wieder auch Chormusik aus Oper und Konzert. Inzwischen laufen die Proben für die zu singenden Stücke und die Sängerinnen und Sänger wie auch der Chorleiter sind überzeugt, dass der Chor die Herausforderung meistern wird. Besonders spannend wird die Schlussphase der Probenarbeit werden, wenn nach der separaten Erarbeitung der einzelnen Programmbeiträge die Brandenburger Symphoniker, der ExtraChorBrandenburg, die Singakademie Rostock und die beteiligten Solisten das geprobte zu einem Gesamtbild zusammenfügen müssen. Darauf und vor allem natürlich auf das Galakonzert am Pfingstsamstag in St. Katharinen freut sich der Chor schon lange. 


Termin:

  • Sommernachtsgala
    Samstag, 8. Juni 2019, 19.30 Uhr
    St. Katharinenkirche, Brandenburg an der Havel


Link zur Sommernachtsgala