Aktuelles


Erfolg für das Theater

 

(22.10.2019) Beifall ist immer eine begehrte Anerkennung für künstlerische Arbeit. Bei der Premiere und den folgenden Vorstellungen von „Mein Freund Bunbury“ gab es richtig viel davon. Die Arbeit war für alle Beteiligten anspruchsvoll, aber alle Mühen haben sich gelohnt. Das Publikum der bisher drei Vorstellungen war begeistert und viele Stimmen meinten, man hätte keinen Unterschied zwischen den Theaterprofis und den Laien der Chöre feststellen können. Das ist natürlich besonderes Lob und besonderer Ansporn für die beteiligten Sängerinnen und Sänger des ExtraChores und auch Anerkennung für die Vorbereitung der Chöre durch ExtraChor-Leiter Karsten Drewing. Der ExtraChor freut sich über den großen Erfolg auf der Bühne und auch über den Auftrieb, den der aktuelle Erfolg dem Theater unter seiner neuen Führung geben sollte. Und wir freuen uns schon auf die weiteren Aufführungen am Jahresende.



Musical im Brandenburger Theater - der Extra Chor Brandenburg ist dabei

 

(21.08.2019) In einer Neuinszenierung widmet sich das Brandenburger Theater dem Musical „Mein Freund Bunbury“ mit der Musik von Gerd Natschinski. Ein Teil des ExtraChores steht bei dieser Produktion neben Mitgliedern des neu gegründeten Theaterchores auf der Bühne. Die Verantwortung für die Einstudierung der Chorstücke hat unser Chorleiter Karsten Drewing übernommen. Die Arbeit an dem Projekt hat bereits begonnen und wird den Chor ordentlich fordern. Wir freuen uns, dass wir dabei sein können und sind gespannt darauf, wie das Brandenburger Publikum die Inszenierung aufnimmt. Premiere ist am 4. Oktober, weitere Aufführungen folgen bis zum Jahresende. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Theaters



Sommernachtsgala und Musikschulfest

 

(19.06.2019) Es war Neuland in mehrfacher Hinsicht – zum ersten Mal sollte bei der von Michael Treffehn seit mehreren Jahren organisierten Sommernachtsgala ein Chor mit von der Partie sein und ebenso zum ersten Mal würde der ExtraChor im Rahmen eines Konzertes mit großem Sinfonieorchester auftreten. Die Vorbereitung im ExtraChor unter Leitung von Karsten Drewing lief seit Jahresbeginn, aber zusammensetzen konnte Dirigent Frank Flade aus Rostock alles erst am Mittag vor der abendlichen Gala. Erst zu diesem Zeitpunkt konnten neben den Brandenburger Symphonikern und den Solisten auch der ExtraChor und die Rostocker Singakademie als zweiter mitwirkender Chor bei den Proben dabei sein. Die Erwartungen bei Beteiligten wie Publikum waren groß, die St. Katharinenkirche war ausverkauft und die Veranstaltungsreihe hat in Brandenburg einen sehr guten Namen. Am Abend wurde aber niemand enttäuscht. Orchester, Solisten und Chöre haben die Gäste überzeugt, es gab langen Beifall und mehrere Zugaben, ehe das Konzert zu Ende war. Veranstalter Michael Treffehn und Dirigent Frank Flade bedankten sich im Anschluss noch ausdrücklich bei ExtraChor und Singakademie für die professionelle Vorbereitung und für die hervorragende Leistung beim Galakonzert selbst. Auch aus den Reihen des Orchesters gab es etliche lobende Worte für die Chöre. Die Lokalzeitung würdigte das Konzert mit diesem Artikel https://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Operngala-in-Sankt-Katharinen


Der ExtraChor mit seinem Chorleiter Karsten Drewing bedankt sich seinerseits bei Michael Treffehn für die Einladung und die damit verbundene Möglichkeit, in diesem für das Ensemble neuen Rahmen auftreten zu können sowie bei den Mitwirkenden und Dirigent Frank Flade für die unkomplizierte Zusammenarbeit.

  

Nur eine Woche später trat der ExtraChor im Rahmen des Musikschulfestes auf dem Marienberg auf. Bei nicht ganz optimalen äußeren Bedingungen präsentierte sich der Chor unter Leitung von Karsten Drewing dort mit Melodien aus der Csardasfürstin von Emmerich Kalman, aus My fair Lady von Frederic Loewe und einem ABBA-Medley. Den Zuhörern hat es trotzdem gefallen und der ExtraChor verabschiedete sich damit in die wohlverdiente Sommerpause.



Gala in St. Katharinen

 

(15.04.2019) Im Herbst vorigen Jahres wurde der ExtraChor eingeladen, an der Sommernachtsgala zu Pfingsten in der Katharinenkirche mitzuwirken. Ein Angebot, welches der Chor sehr gerne annahm. Schließlich widmet sich das Ensemble, gemäß seiner Herkunft, immer wieder auch Chormusik aus Oper und Konzert. Inzwischen laufen die Proben für die zu singenden Stücke und die Sängerinnen und Sänger wie auch der Chorleiter sind überzeugt, dass der Chor die Herausforderung meistern wird. Besonders spannend wird die Schlussphase der Probenarbeit werden, wenn nach der separaten Erarbeitung der einzelnen Programmbeiträge die Brandenburger Symphoniker, der ExtraChorBrandenburg, die Singakademie Rostock und die beteiligten Solisten das geprobte zu einem Gesamtbild zusammenfügen müssen. Darauf und vor allem natürlich auf das Galakonzert am Pfingstsamstag in St. Katharinen freut sich der Chor schon lange. 


Termin:

  • Sommernachtsgala
    Samstag, 8. Juni 2019, 19.30 Uhr
    St. Katharinenkirche, Brandenburg an der Havel


Link zur Sommernachtsgala