Höhepunkte 2015

 

Auf Weihnachten eingestimmt...

(30.12.2015) …waren die meisten Besucher nach den Konzerten am 19. und 23. Dezember. Bereits zum ersten Termin in Klein Kreutz hatten sich zahlreiche Zuhörer eingefunden. Der Chor war zum ersten Mal in dieser schönen Kirche zu Gast und begeistert vom Klang und der Atmosphäre in dem Gebäude. Voll war dann am Abend vor Heiligabend die Nikolaikirche. Es sind jedes Jahr schöne Termine und immer wieder ist es ein angenehmes Gefühl zu erleben, wie sich das Publikum von der Musik und der festlichen Stimmung ergreifen lässt. Besonderen Applaus erhielt bei den diesjährigen Konzerten die Streichergruppe um Uta Nast (Violine) mit dem talentierten Jugendlichen Jon Magnus Donner und Carina Donner (Violine) und Dr. Ulrich Wolf am Cello. Herzlichen Dank vom Chor für diese klangvolle Unterstützung und Ergänzung.

 

Weihnachtskonzerte 2015


 

 

Festlich und besinnlich - Konzerte zum Weihnachtsfest

(16.12.2015) Mit zwei Konzerten möchte der ExtraChor das Publikum seiner Heimatstadt unmittelbar vor dem Weihnachtsfest erfreuen. Dazu lädt der Chor am 19. und am 23. Dezember in Kirchen der Stadt ein. Die erste Station ist am Samstag vor dem 4. Advent die Dorfkirche Klein Kreutz. An der Schwelle zum Heiligen Abend wird der Chor schon traditionsgemäß in der Nikolaikirche zu hören sein. Mit dem Programm wird der Chor einen weiten Bogen von festlichen Chören bis hin zu den jedermann bekannten Weihnachtsliedern schlagen. Bereichert werden die Auftritte durch Begleitung und eigene Darbietungen der Brandenburgerin Uta Nast und ihrer Streichergruppe.

 

 

Termine:

 

  • Samstag, 19.Dezember 2015, 16 Uhr          
    Dorfkirche Klein Kreutz
  • Mittwoch, 23.Dezember 2015, 18 Uhr        
    Nikolaikirche Brandenburg

 

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. Um Kollekte wird gebeten. Die Spenden kommen den Ausführenden und den gastgebenden Kirchengemeinden zugute.

 

Dateidownload
Plakat für die Konzerte

 

 

  

Fest der Chöre in Kirchmöser

 

(27.10.2015) Eine sehr freundliche Einladung hatte den Chor im Frühjahr aus Kirchmöser erreicht. Der dortige Eisenbahner-Männerchor wollte uns zu seinem alljährlichen Fest der Chöre begrüßen. Der Termin passte und so nahmen wir die Einladung gern an. Es wurde ein sehr schöner Nachmittag, an dem neben dem gastgebenden Eisenbahner-Männerchor und dem ExtraChor noch der Chor der örtlichen Grundschule auftrat. Vor übervollem Haus in der „Stube“, dem Begegnungszentrum im früheren Werksgelände, erfreuten alle drei Ensembles die Gäste mit ihrer Musik. Auch wenn die Profile verschieden waren, es passte zusammen und die Gäste erlebten einen abwechslungsreichen Nachmittag.

 

 

Herzlichen Dank an den Eisenbahner-Männerchor für die Einladung und an das Publikum für die Aufmerksamkeit und den herzlichen Beifall!

 

Fest der Chöre

Der Eisenbahner-Männerchor
Chor der Grundschule
Der ExtraChor
Chorleiter Drewing moderiert
ABBA-Medley als Höhepunkt

Cantate, Cantate – Danke für die Lieder

(20.09.2015) Update mit Impressionen vom Konzert in Plaue

 

Konzert in Plaue


1  

 

 

Cantate, Cantate – Danke für die Lieder

 

(06.09.2015) Unter diesem Motto steht das Konzert des ExtraChors am 12. September 2015 in der Kirche Plaue. Auf Einladung des Pfarrers der Gemeinde wird sich der Chor an diesem Abend mit einem vielfältigen Programm vorstellen. Der musikalische Bogen spannt sich von Madrigalen der Renaissance über bekannte Opernchöre und Spirituals bis hin zu ABBA-Melodien.

 

Nach mehreren Auftritten in Brandenburg und Rathenow im Rahmen der BUGA startet der Chor mit dem Konzert in Plaue in die Zeit nach den Sommerferien. Ein Auftritt beim „Fest der Chöre“ des Eisenbahner-Männerchores am 17. Oktober in Kirchmöser wird sich anschließen.

 

Termin:

Samstag, 12. September 2015, 19 Uhr

Evangelische Kirche Plaue

 

Dateidownload
Plakat Plaue

 

 

Undine-Enthüllung und BUGAERWACHEN

 

(05.05.2015) Sie steht für die Verbindung des Menschen mit dem Wasser – die Figur der Undine passt zur Havelstadt Brandenburg. Die Märchengestalt aus der Feder von Friedrich de la Motte Fouqué bewegt die Menschen seit mehr als 200 Jahren. Immer wieder wurde der Gedanke aufgegriffen und in verschiedensten Formen verarbeitet. Im Vorausblick auf die BUGA 2015 hatte nun der Rotary-Club Brandenburg ein Bildhauerpaar beauftragt, eine Figur der Undine zu schaffen, um diese dann der Stadt zur BUGA zu übergeben. Pünktlich eine Woche vor der offiziellen BUGA-Eröffnung gab es dann einen kleinen Festakt der Rotarier. Auf dem BUGA-Gelände an der früheren Werft unmittelbar an der Jahrtausendbrücke wurde die Statue feierlich enthüllt. Den Rahmen dazu gestalteten Hank Teufer vom event-theater Brandenburg und der ExtraChor. In Teufers Worte zu Fouqués Gestalt und zum Undine-Märchen waren mehrere vom Chor gesungene Stücke aus der Undine-Oper von E.T.A. Hoffmann eingebettet. Bei bestem Sonnenschein wurde es für die zahlreichen Besucher ein stimmungsvoller Vormittag. 

 

 

 

Undine-Enthüllung


 

 

 

Knapp eine Woche später gab es die große Show unmittelbar vor der Eröffnung der BUGA. Beleuchtete Fontänen, Licht- und Laseranimationen und ein großes Feuerwerk begeisterten tausende Besucher am abendlichen Havelufer. Auch hier war der ExtraChor live dabei. Zusammen mit anderen Brandenburger Sängern und Vertretern der Liedertafel Havelberg sangen wir gemeinsam mit einer auf einem Floß vorbeifahrenden Solistin „Amazing Grace“. Ein tolles Erlebnis, was allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

 

 

BUGAERWACHEN


 

 

Super Queen-Stimmung im Brandenburger Theater

 

(06.04.2015) Es wurden zwei unvergessliche Abende für den ExtraChor und seine Verstärkung – die beiden Queen-Classicals im Brandenburger Theater. Die harte Probenarbeit hat sich gelohnt, an beiden Abenden war super Stimmung im ausverkauften Haus. Die Queen-Tribute-Band MerQury aus Dresden und die Brandenburger Symphoniker begeisterten das Publikum mit ihren Interpretationen von Queen-Klassikern. Der Chor konnte seinen Beitrag zu den gelungenen Abenden leisten. Band und Orchester bedankten sich für die hervorragende Zusammenarbeit. Der Chor wiederum bedankt sich bei Merqury dafür, dass wir dabei sein durften. Die Begeisterung steckt noch in uns und manche Melodie klingt in den Köpfen nach.

 

Impressionen von den Konzerten kann man auf Web- und Facebook-Seiten von MerQury sowie in verschiedenen Internet-Videos erleben.

 

 

 

 

BUGA in der Havelregion – Wir sind dabei!

 

(22.03.2015) Sie ist schon seit einiger Zeit in aller Munde – die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion. Von Brandenburg bis Havelberg wird es in den Städten und Orten entlang des Flusses die verschiedensten Veranstaltungen geben. Als Ensemble aus der Stadt Brandenburg an der Havel ist unser ExtraChor natürlich mit dabei. Der erste Auftritt mit BUGA-Bezug ist schon eine Woche vor dem offiziellen Start. Der Rotary-Club Brandenburg wird der Stadt eine vom Club gestiftete Undine-Statue übergeben. Deren Platz ist auf einem der zwei BUGA-Areale in Brandenburg. Als Chor mit Undine-Erfahrung, seit der Inszenierung des event-theaters zum Klostersommer 2007 haben wir einige Stücke daraus im Repertoire und singen sie gern bei verschiedenen Gelegenheiten, bot es sich geradezu an, diese Übergabe mit auszugestalten. Zusammen mit anderen Sängerinnen und Sängern werden wir dann am Vorabend der Eröffnung beim „BUGAERWACHEN“ auf der Jahrtausendbrücke mit dabei sein. Von der Planungsagentur dazu gefragt, mussten wir nicht lange überlegen und haben zugesagt. Seit langem geplant sind auch die Chorfeste des Brandenburgischen Chorverbandes in Rathenow und Brandenburg. Der Extra Chor Brandenburg wird sich am 16. Mai in Rathenow und am 7. Juni in Brandenburg mit seinem Beitrag präsentieren. Wir alle freuen uns darauf und wollen gern einen kleinen Teil zum Gelingen der BUGA beitragen.

 

 

 

 

Queen-Classical mit MerQury und den Brandenburger Symphonikern

 

(10.03.2015) Einer besonderen Herausforderung stellt sich der Chor Ende März zu zwei Abenden im Brandenburger Theater. Die Brandenburger Symphoniker bringen mit der Dresdner Band MerQury ein Programm aus Stücken von Freddy Mercury und seiner Band Queen auf die Bühne des Großen Hauses. Unser Chor, verstärkt durch weitere Queen-begeisterte Sängerinnen und Sänger aus Brandenburg, ist daran aktiv beteiligt und wird die Solisten der Band als Backgroundchor begleiten. In intensiven Proben bereitet sich das Ensemble derzeit darauf vor. Die Musik und die Arrangements haben es in sich, aber die Begeisterung ist groß und so sind wir gewiss, dass die beiden Konzerte am 27. und 28. März für Mitwirkende und Publikum gleichermaßen unvergessliche Erlebnisse werden.

 

Informationen zu den Konzerten und zum Kartenverkauf gibt es auf der Webseite des Theaters.

 

 

 

Standing Ovations für Karsten Drewing und seine Chöre …

 

(17.01.2015) ... gab es beim Neujahrskonzert in der Universität der Künste. Zum 9. Mal hatten sich die Ensembles zum gemeinsamen Auftritt am Beginn des Jahres versammelt. Für alle Beteiligten immer wieder ein Höhepunkt zum Start ins neue Jahr. Auch in diesem Jahr boten die Chöre Kostproben ihres Könnens und für die Zuhörer im sehr gut gefüllten Saal war es ein äußerst abwechslungsreiches Programm. Dabei hatten die verschiedenen Ensembles entsprechend ihrer Profile durchaus unterschiedliche Akzente gesetzt. Auch die als Gäste aufgetretenen Saxonoras konnten mit ihrem Interpretationen überzeugen und das Publikum begeistern. Großes Interesse gab es für die Ausführungen einer Vertreterin des Johannes-Stifts über ihr Programm „Kinder beflügeln“. Es hilft, benachteiligten Kindern mehr Chancen im täglichen Leben zu schaffen. Die Zuhörer im Saal belohnten alle Akteure schließlich mit rauschendem Beifall und ließen die Chöre nach mehr als zwei Stunden nicht ohne Zugaben von der Bühne. Für Mitwirkende und Publikum ein weiteres Mal ein begeisternder Jahresauftakt.

 

 

Neujahrskonzert 2015


 

 

 

Benefizkonzert zum Jahresbeginn – 5 Chöre beim 9. Neujahrskonzert in der Universität der Künste

 

 

(04.01.2015) Es ist schon eine Tradition geworden – Karsten Drewing und seine Chöre beginnen das neue Jahr mit einem gemeinsamen Konzert. Auch zum Beginn des Jahres 2015 lädt unser Chorleiter Karsten Drewing dazu Musikfreunde aus der Hauptstadt und ihrer Umgebung in den großen Konzertsaal der Universität der Künste in der Hardenbergstraße (Berlin Charlottenburg) ein. Der Extra Chor Brandenburg beteiligt sich natürlich wie alle Drewing-Chöre auch an der inzwischen neunten Auflage dieser Veranstaltung. Sie ist wie alle bisherigen Drewingschen Neujahrskonzerte wieder karitativen Zwecken gewidmet. Alle Mitwirkenden treten ohne Vergütung auf. Mit den Einnahmen des Konzertes unterstützen Chorleiter Drewing und seine Ensembles die Kampagne „Kinder beflügeln“ des Evangelischen Johannesstifts Berlin.

 

Karsten Drewing leitet in Berlin und Umgebung insgesamt 5 verschiedene Chöre. Das sind außer dem Extra Chor Brandenburg der Telekom Männerchor Berlin, die Chorgemeinschaft Woltersdorf, der Kirchenchor Berlin Blankenburg und das BEROLINA Chorensemble Köpenick. Alle Chöre werden sich im Verlauf des Konzertes mit eigenen Programmteilen präsentieren und natürlich auch gemeinsam singen. Es wird Chormusik von Bach, Schütz, Mendelssohn, Brahms, Dvorak und anderen Komponisten erklingen. Weiter stehen Volkslieder, Schlager der 50er sowie von ABBA auf dem Programm. Als Gäste wird Drewing das Saxophonensemble Saxonoras unter Leitung von Claudia Tesorino begrüßen. Unterstützung am Flügel für alle Ensembles leistet Bert M. Temme. Die Gesamtleitung liegt wiederum in den Händen von Initiator und Gastgeber Karsten Drewing (www.karstendrewing.de).

 

Termin:

 

Samstag, 10. Januar 2015, 16 Uhr

Konzertsaal der Universität der Künste, Berlin Charlottenburg, Hardenbergstraße

Karten zum Preis von 12 Euro gibt es an der Konzertsaalkasse (030 / 3185 2374) und bei allen beteiligten Chören.

 

 

 

Dateidownload
Das Plakat zum Herunterladen